Review Assimilation

“The Laws Of Power”

Seit dem 17.03.2017 ist sie draußen, die neue Scheibe von Assimilation.

"The Laws of Power" lässt sich nicht nur gut lesen, sondern auch gut hören.

Die Ohren sollten sich bereits machen, sich von einer gesunden Dosis des klassischen Death Metals und Thrashs wegblasen zu lassen.

Ganz ohne überflüssigen Schnickschnack gibt es ordentlich was auf die Ohren. Als wenn jemand mit einem Schleifgerät über das Gehirn schruppen würde. Richtig genial.

Für Fans der 90er Jahre also nicht wirklich etwas für die Ohren, oder vielleicht doch ? Macht Euch selbst ein Bild.


Nach dem ersten Mal hören wird schon mal klar das man hier viel Wert auf das Songwriting gelegt hat. Mit abgrundtiefen Growls und vielen verschiedenen variablen Sounds trauen sich ASSIMILATION an so einiges ran.

Beim Song "Remotion of the Sucubuss" kommen sogar die geliebten Blastbeats zum Einsatz. Wer bereits beim akustischen Intro meint "das ist nichts für mich", der hat nicht lang genug gehört. Denn nach diesem geht es volles Rohr los. Wer sich nicht nur auf eine Band oder ein Genre versteift hat der wird auch definitiv Einflüsse von Bands wie CANNIBAL CORPSE oder MORGOTH feststellen, denn die Kanadier holten sich nicht nur Inspirationen von amerikanischen Bands, sondern auch die europäischen kommen auf die Speisekarte. Interessant finde ich persönlich die Abwechslung zwischen den melodischen Parts.

Wer will auch schon immer das gleiche Gitarren Geschrammel hören ? Wirklich super genial gemacht. Die alte Schule der verschiedenen Bands wurden hier definitiv aufgesaugt und somit ist das erste Debüt Album ein gelungenes Highlight.

Das Album lässt sich mit 10 Songs und einem kleinen "Leckerbissen" gut sehen, denn am Ende des regulären Albums wurde noch die EP "Apotheosis" mit 4 weiteren Songs rangehängt.

 Selbst die Zocker unter Euch kommen auf Ihre Kosten, denn nicht nur das die Band Ihre Songs der ersten EP neu eingespielt und abgemischt haben, nein es gibt auch noch die Zitate aus dem Videospiel "Dark Souls 3 gleich mit im Paket. Zumindest bei dem Song "Decapitated by Beasts".  Wenn das kein Grund ist sich diese Scheibe vom Platten Dealer zu besorgen, dann weiß ich auch nicht weiter.

Die Vielweitigkeit von ASSIMILATION hat sich gelohnt. Von uns gibt es 8 von 10 Pommesgabeln.

Und was sagen die Fans der 90er Deathmetal Szene ? Ich denke ihr kommt voll und ganz auf Eure Kosten, auch ungehört könnt ihr bei dieser Scheibe zuschlagen.

Die Zukunft von ASSIMILATION sieht großartig aus.

North Rock Music freut sich auf weitere Highlights der Band.

Cheers